Pressemitteilungen
rss


  • Fotos herunterladen
    • 04_premium-hybrys_1
 

20.04.2012

Renault Premium Hybrys + kryogene Kältetechnik

Innovation: DAS ERSTE FAHRZEUG, DAS HYBRIDANTRIEB UND INDIREKTE KRYOGENE KÄLTETECHNIK VEREINT

Aussöhnung der Stadtbewohner mit der innerstädtischen Warenbelieferung. Hier ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von fünf französischen Unternehmen, welche ganz nebenbei eine Weltpremiere darstellt.

Die Casino Group hat in Zusammenarbeit mit Renault Trucks, Air Liquide, Chereau und STAF das erste Hybridfahrzeug der Welt mit Kryogentechnik und Piek-Zertifizierung* entwickelt. Der Gedanke, Diesel-Kühlaggregate durch ein System, basierend auf flüssigem Stickstoff, auszutauschen, ist nicht neu. Die Verteilungsart durch „indirekten“ Austausch und die Koppelung an einen Hybridantrieb stellen hier die Spitzentechnologie und eine Weltpremiere dar. Die Casino Group, bahnbrechend in der verantwortungsvollen Belieferung von Innenstädten, beweist die volle Richtigkeit ihrer Strategie „Citygreen“, um Verpflichtungen und Problematiken in tatsächliche Möglichkeiten umzuwandeln und eine Gesellschaft mit mehr Respekt und Solidarität zu schaffen. Außerdem zeigt die Zusammenarbeit der fünf Unternehmen, die an dieser Weltpremiere auf französischem Boden beteiligt sind, dass Frankreich nach wie vor ein echtes Innovationspotential im internationalen Wettbewerb besitzt.

Am 8. März übergibt Dominique Pollien, Generaldirektor von Renault Trucks Frankreich, Jean-Luc Gaydan, Generaldirektor von Air Liquide France Industrie, und Alain Guermeur, Präsident von Chereau, den Fahrzeugschlüssel an Kara Mendjel, Generaldirektor von STAF. Der Schlüssel ist für das erste Fahrzeug der Welt, das über einen Hybridantrieb sowie eine Kühlung durch indirekte Stickstoffdispersion verfügt und gleichzeitig den Standards der Piek-Norm entspricht: ein Renault Premium Distribution Hybrys Tech. Weiters anwesend bei der Schlüsselübergabe sind Julie Badiche, Leiterin Warenfluss, und Rémi Auzanneau, Generaldirektor Logistique France, welche die Casino Group als Projektinitiator vertreten.

Die Verknüpfung dieser Technologien mit der Piek-Norm macht es möglich, komplett neue Ergebnisse im Kampf gegen die Umweltverschmutzung zu erzielen:

• Der Hybridantrieb bietet eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 20 %.
• Das kryogene Kühlaggregat reduziert den CO2-Ausstoß pro Fahrzeug um 15 Tonnen pro Jahr.
• Die Einhaltung der Piek-Norm für den Kühlaufbau gewährleistet einen Geräuschpegel von weniger als 60 dB auf 7 Meter; dies entspricht einer Unterhaltung zwischen zwei Personen.

Weitere Vorteile, die in Betracht kommen:

• Die Verteilung der Kälte durch indirekten Austausch bietet für den Fahrer optimale Anwendungssicherheit und einfache Handhabung.
• Die Kühlkette wird durch ein viel schnelleres Absenken der Temperatur verstärkt gewährleistet.
• Die beachtliche Reduzierung von Luftverschmutzung und Lärm trägt dazu bei, das Image des innerstädtischen Lieferverkehrs zu verbessern.

* Die Piek-Norm: Zertifizierung geräuscharmer Ladungsträger für die innerstädtische Auslieferung in den Nacht- und Morgenstunden. Das Prüfinstitut Cemafroid, eine unabhängige Stelle zur Kühlkettenkontrolle, ist für die Zertifizierung nach Piek zuständig. Angeregt wurde diese Norm von Holland.

Dieses neue Fahrzeug öffnet den Weg für nächtliche Auslieferungen und bringt den Stadtbewohnern gleichzeitig viele Vorteile: besseren Verkehrsfluss, Verfügbarkeit von Parkplätzen, die tagsüber für den Lieferverkehr reserviert waren, und weniger Stress, besonders für die Autofahrer.

DIE INITIATIVE EINER VERANTWORTUNGSVOLLEN UND BÜRGERNAHEN STRATEGIE

Die Casino Group hat sich verpflichtet, ihren CO2-Ausstoß bis 2020 um 25 % zu senken. Aus diesem Grund verstärkt die Gruppe insbesondere in der Logistik ihre innovativen Maßnahmen für ihre Geschäfte im Stadtzentrum, um eine saubere und geräuscharme Lösung zu gewährleisten. Nach Bewertung der auf dem Markt vorhandenen Technologien (Ethanol-Antrieb etc.) geht die Casino Group heute noch weiter und bringt verschiedene französische Unternehmen als Partner für ihr „Projekt der Stadtöffnung 2012“ zusammen, um so das Know-how jedes dieser Unternehmen im Bereich des Warentransports in das Projekt einfließen zu lassen.

EIN FAHRZEUG MIT HYBRIDANTRIEB

Das Funktionsprinzip dieser von Renault Trucks entwickelten Technologie ist einfach: Es beruht auf der Rückgewinnung der kinetischen Energie des Fahrzeuges in den Brems- und Verzögerungsphasen, die anschließend in elektrische Energie umgewandelt und in den Leistungsbatterien gespeichert wird. Die Batterien sind völlig autonom und müssen nicht extern aufgeladen werden. Diese rückgewonnene elektrische Energie treibt den Elektromotor an. Das Fahrzeug startet im Elektro-Modus, ab ca. 20 km/h springt der Dieselmotor an und übernimmt den Betrieb. So wird der Verbrennungsmotor nur noch in Phasen verwendet, in denen er am wenigsten verbraucht, d.h. außerhalb der Start- und Beschleunigungsphase.

Abgesehen von einer sicheren Kraftstoffeinsparung reduziert diese Technologie auch die Geräuschemission deutlich.

EINE KRYOGENE KÜHLUNG VON AIR LIQUIDE

Air Liquide steuert für ein gänzlich neues kryogenes Kühlaggregat sein Know-how im Bereich Industriegase und Kältetechnik bei.

Diese Technologie verbindet die Leistungsfähigkeit der kryogenen Kühlung mit der Sicherheit eines mechanischen Kühlaggregats:

• Effiziente und präzise Temperatursteuerung
• Laufruhe
• Kein CO2- bzw. Partikel-Ausstoß
• Flexible Logistik
• Wettbewerbsfähigkeit

Die Neuerung beruht auf der Erzeugung von Kälte, indem die Luft des Kühlkoffers durch einen Flüssigstickstoff-Wärmetauscher geleitet wird.

Die integrierte Komplettlösung blueeze ist einfach in Betrieb zu nehmen und zu steuern. Sie besteht aus einem Kühlaggregat, dem Flüssigstickstoff-Verteiler und den zugehörigen Funktionen.

Mit dieser Innovation bietet Air Liquide allen Akteuren des temperaturgeregelten Transports (Handelsketten, Spediteuren, Fahrern) einen dauerhaften Fortschritt.

EIN KAROSSERIEBAUER, DER DIE LÖSUNGEN FÜR DIE INNERSTÄDTISCHE BELIEFERUNG ENTWICKELT

Ausgehend von dem Hybrid-Kofferfahrgestell und einem Kühlaggregat verwirklicht Chereau ein echtes Fahrzeug für die städtische Belieferung.

Mit diesen Innovationen verschreibt sich Chereau seinem Bestreben, Fahrzeug-Baureihen zu entwickeln, die den besonderen Anforderungen des Transportgeschäfts entsprechen. Bereits seit 60 Jahren verfolgt das Unternehmen diesen Innovationsansatz, stets in dem Bemühen, dem Markt einen Warentransport unter optimalen Sicherheitsbedingungen zu ermöglichen, der sowohl den Erwartungen der Akteure im Transportgeschäft als auch den Wünschen der Bürger entspricht.

Die Chereau-Innovation findet sich in den Komponenten dieses Fahrzeuges wieder:

• Autonome Elektronik für die Kälteerzeugung
• Isotherm-Rolltür hinten mit Elektroantrieb
• Luftvorhang zur Beibehaltung der Temperatur im Innenraum während des Entladens
• Innere Trennwand nach dem Baukastenprinzip für Multitemperaturtransporte
• LED-Heckbeleuchtung zum Schutz von Verkehrsteilnehmern sowie des Fahrers in den Entladezonen
• Intelligente Rückspiegel an der Kabine

Diese Merkmale machen das Fahrzeug zur besten logistischen Lösung für die Belieferung von Verkaufsstellen und reduzieren die Unannehmlichkeiten für Anrainer.

DAS ENGAGEMENT EINES SPEDITEURS MIT WEITBLICK, DER AN DIE ZUKUNFT GLAUBT UND IN SIE INVESTIERT

Das Unternehmen STAF stärkt seine Vorreiterrolle im Bereich Umwelt- und Gesundheitsschutz.

Gemeinsam mit seinen Großhandelskunden hat es eine Reihe neuer, einzigartiger Initiativen für den Straßentransport gestartet, mit dem Ziel, die Auswirkungen seiner Aktivitäten auf die Umwelt und die Gesundheit seiner Mitbürger drastisch zu reduzieren: durch volle Beschränkung des CO2-Ausstoßes, keine Verschmutzung durch Stickstoffoxid und andere Partikel sowie durch Senkung der Geräuschemissionen, auf welche die Bewohner von Großstädten wie Paris und sein Umland sehr sensibel reagieren.

So machen zeitgleiche Investitionen in die zwei wichtigsten sauberen Antriebstechnologien, die sich noch im Einführungsstadium der großen Motorenhersteller befinden, den Einsatz möglich von:

o sauberen, mit Ethanol betriebenen Fahrzeugen (aus Traubenkern- und Traubenmarkextrakten): Verwendung einer nicht-fossilen Energie, Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 75 %
o Diesel/Elektro-Hybridfahrzeugen für Massenguttransporte: reduzieren die Umweltverschmutzung und machen nächtliche Belieferung in Innenstädten ohne Lärmbelästigung möglich

EINE INITIATIVE, DIE WERTE SCHAFFT

Die partnerschaftliche Initiative dieser fünf Unternehmen innerhalb des Projektes ist in mehrfacher Hinsicht wertschöpfend.

Erstens zeigt sie das Innovationspotential der französischen Industrie sowie Frankreichs Kernkompetenzen auf internationaler Ebene in den Bereichen Industrie und Dienstleistungen auf.

Weiters bringt der Ansatz dieser Initiative durch eine bemerkenswerte Reduzierung des CO2-Fußabdrucks der Logistikbranche Vorteile für die Umwelt. Dieser Beitrag zum Umweltschutz wird zweifelsohne den zukünftigen Generationen zugutekommen.

Und schließlich steht diese Initiative für echten Fortschritt, da sie eine andere Art der städtischen Belieferung möglich macht: lebensnaher, durchdachter und bewohnerfreundlicher.

ZUR CASINO GROUP

Die Casino Group ist einer der weltweit führenden Lebensmitteleinzelhändler. Durch die Nähe zu seinen Kunden, sowohl auf geografischer als auch auf sozialer Ebene, erfüllt Casino all deren Erwartungen durch seine verschiedenen Filialmarken: „Géant Casino“, „Casino Supermarché“, „Franprix“, „Leader Price“, „Monoprix“, „Petit Casino“, „Spar“, „Vival“ und „Cdiscount“. Die Casino Group besitzt 9.500 Filialen in Frankreich und ist mit weiteren 2.200 Geschäften hauptsächlich in Lateinamerika (Brasilien und Kolumbien) und in Südostasien (Thailand und Vietnam) vertreten; das Auslandsgeschäft macht etwa 40 % des Gruppenumsatzes aus. 2011 erzielte die Gruppe einen konsolidierten Umsatz von 34 Milliarden Euro. Weltweit beschäftigt die Casino Group 230.000 Mitarbeiter.

ZU AIR LIQUIDE

Air Liquide ist ein weltweit führender Zulieferant der Industrie, des Gesundheitswesens und des Umweltsektors; die Gruppe ist mit 46.200 Mitarbeitern in 80 Ländern präsent. Sauerstoff, Stickstoff, Wasserstoff und seltene Gase stehen im Mittelpunkt von Air Liquide, und zwar schon seit der Gründung im Jahre 1902. Anhand dieser Moleküle erfindet Air Liquide sein Metier ständig neu, um für die Herausforderungen des jetzigen und zukünftigen Marktes gewappnet zu sein. Die Gruppe führt im Dienste des Fortschritts Neuerungen ein und ist gleichzeitig bestrebt, dynamisches Wachstum mit Konsistenz in seinen Leistungen zu verbinden.

ZU CHEREAU

Chereau, der führende Karosseriebauer für großräumige Kühlfahrzeuge in Europa, ist seit 60 Jahren eine Quelle der technologischen Innovation. Heute bringt die Firma mit dem Stadtlaster-Konzept Quiet City ein Lösungspaket voran, das den Anforderungen der gesamten Branche entspricht. Innovation ist die Kernstrategie von Chereau. Ob Transport von Fleischprodukten, Salaten, Impfstoffen oder Belieferung der Gastronomie – nichts bleibt dem Zufall überlassen – und für jeden Zweck gibt es ein anderes Fahrzeug mit einer beachtlichen Gestaltungsvielfalt für jeden Fahrzeuginnenraum. Die innovative Lösungssuche ist das Markenzeichen von Chereau. Außerhalb von Frankreich ist Chereau vor allem auf dem europäischen Kontinent und in Nordafrika aktiv und plant seine Etablierung im Mittleren Osten.

Mit seinen 650 Mitarbeitern in drei Fertigungsstätten liefert Chereau jährlich 3.500 Fahrzeuge aus französischer Herstellung.

ZU RENAULT TRUCKS

Geprägt von Enthusiasmus, der Erfahrung und Zielstrebigkeit seiner 14.000 Mitarbeiter und durch seine Präsenz in mehr als 100 Ländern mit 1.500 Verkaufs- und Servicestützpunkten ist Renault Trucks einer der führenden Nutzfahrzeughersteller. Als Konstrukteur, Hersteller und Vertreiber von Nutzfahrzeugen von 2,8 bis 60 t sieht sich Renault Trucks täglich dazu verpflichtet, dem Straßentransport zu mehr Stolz und Prestige zu verhelfen. Denn der Gütertransport ist ein nobler Dienst, ohne den unsere Gesellschaft zusammenbrechen würde.

ZU STAF

Das Familienunternehmen STAF, unter der Leitung von Kara Mendjel, das im Bereich Kühltransport in und um Paris führend ist, bleibt hinsichtlich der Neuerungen in seiner Branche ganz vorne und erfüllt einmal mehr die Anforderungen von Gemeinden und ländlichen Gebieten. Es bietet seinen Mitarbeitern ein soziales Umfeld (ergonomische Arbeitsplätze etc.) und reagiert äußerst wirksam auf die bedeutenden gesellschaftlichen Herausforderungen in Bezug auf den Schutz der Bürger vor Luftverschmutzung und Lärmbelästigung: Ladeklappen mit Hebebühne, elektrische Gabelhubwagen, Kühlaggregate nach kryogener Technologie.

Dank dem Engagement seiner 450 Mitarbeiter besitzt das Unternehmen 470 Kraftfahrzeuge.

 

Download der Pressemitteilung als pdf