Pressemitteilungen
rss


  • Fotos herunterladen
    • aa-presse-info-most-2012-01
    • aa-presse-info-most-2012-02
    • aa-presse-info-most-2012-03
 

05.09.2012

Truck Racing Most 2012

RENAULT TRUCKS HEIMRENNEN IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK

Die Rennstrecke von Most in der Tschechischen Republik ist die Heimat des Rennstalls MKR Technology. Auch bei der diesjährigen Auflage des Truck Racings hatte der Hersteller deshalb an nichts gespart. Mit über 900 geladenen Kunden, ein Dutzend ausgestellten Fahrzeugen und Begleitveranstaltungen im Fahrerlager und rund um die Rennstrecke war Renault Trucks allgegenwärtig. Beim Rennen selbst holte sich das Team drei Podiumsplätze und bleibt führend in der Teamwertung.

Beim achten Grand Prix der Saison spielte das Team Renault Trucks-MKR Technology mit Heimvorteil auf „seiner“ Rennstrecke von Most (Tschechische Republik). Es holte sich in vier Rennen drei Podiumsplätze: zwei durch Markus Oestreich im ersten und letzten Rennen, und den dritten durch Markus Bösiger im dritten Rennen. Mit diesem guten Ergebnis verdrängt Markus Oestreich sogar seinen Teamkollegen Adam Lacko vom dritten Platz in der Gesamtwertung. In der Teamwertung liegt Renault Trucks-MKR Technology mit 750 Punkten weiterhin an der Spitze. Am Steuer eines Renault Premium Racing von Pneu Bösiger Team 14 brillierte auch Anthony Janiec im zweiten Rennen mit einer fantastischen Aufholaktion. Nach einem Start aus den Boxen, also auf dem letzten Rang, beendete er das Rennen auf dem fünften Platz.

Um sein Team bei diesem „Heimrennen“ würdig zu begleiten, hatte Renault Trucks keine Kosten und Mühen gescheut. Über 900 Kunden aus der Tschechischen Republik, Deutschland, Ungarn und Polen waren eingeladen, ihre Rennleidenschaft an der Seite des Herstellers das ganze Wochenende über zu teilen. Am Sonntag wurden bei einer Lkw-Parade die Renault Trucks-Baureihen für den Fernverkehr sowie für die Baubranche gezeigt. 97.000 Besucher gaben sich bei diesem Rennwochenende ein Stelldichein und konnten die vielen Begleitveranstaltungen von Renault Trucks genießen. Auf dem Stand des Herstellers war auch eine Leinwand aufgestellt, auf der die Besucher dank zweier tschechischer TV-Kommentatoren verfolgen konnten, was am Start und in den Boxen vor sich ging. Die Autogrammstunde der Piloten und die Präsenz der tschechischen Olympiasiegerin im Rudern, Mirka Knapková, waren besondere Highlights für die Besucher.

Und für alle Fans, die nicht vor Ort mitfiebern konnten, übertrug Renault Trucks auf seiner Website http://truckracing.renault-trucks.com/de die vier Rennen des Wochenendes live. Mit all diesen Aktionen wusste Renault Trucks auch diesmal seine Leidenschaft für den Lkw und das Truck Racing mit Kunden und Fans zu teilen.

Das nächste Rennen findet am 22. und 23. September auf der Rennstrecke von Zolder in Belgien statt.

 

Saisonkalender 2012:

Termin

Stadt

Land

22./23. September

Zolder

Belgien

6./7. Oktober

Jarama

Spanien

13./14. Oktober

Le Mans

Frankreich



Bildlegende:

Truck Racing Most 1, 2 & 3: Beim „Heim-Grand Prix” konnten nicht nur 900 geladene Gäste das Wochenende in Most genießen, auch die tschechische Olympiasiegerin im Rudern, Mirka Knapková, war an der Rennstrecke, und Markus Oestreich und Markus Bösiger konnten Podiumsplätze einfahren.

Fotos: © Renault Trucks

Download der Pressemitteilung als pdf

Besuchen Sie unsere Truck Racing Website