Pressemitteilungen
rss


  • Fotos herunterladen
    • berliet-ehrung_1
 

16.05.2013

Paul Berliet Ehrung

RENAULT TRUCKS WÜRDIGT PAUL BERLIET

Renault Trucks verdankt Paul Berliet, einem Pionier der Nutzfahrzeugindustrie, der am 7. August 2012 verstorben ist, mehr als ein Jahrhundert geschichtlicher Erfahrung. Am 25. April 2013 ist ihm zu Ehren in der Nähe des Amphitheaters von Renault Trucks am Lyoner Standort Saint-Priest, der von jetzt an seinen Namen trägt, eine Büste enthüllt worden.

Renault Trucks ist Erbe einer reichen Geschichte, die vor mehr als einem Jahrhundert im Jahre 1894 mit Marius Berliet begonnen hatte. Seinem Sohn Paul Berliet, einem echten Pionier der Nutzfahrzeugbranche, widmet der Hersteller am 25. April in Saint-Priest eine Büste. An der Zeremonie teilgenommen haben die Familie Berliet, die Stiftung Berliet, Bruno Blin, Präsident von Renault Trucks und Bernard Modat, Global Brand Senior Vice President von Renault Trucks.

Paul Berliet, Fachmann aus Leidenschaft, trat 1935 als Arbeiter in das Unternehmen seines Vaters, Automobiles Marius Berliet, ein. Zunächst hatte er die Führung der Gießerei inne, übernahm dann in den 40er Jahren die Leitung der gesamten Produktion und wurde 1954 stellvertretender Generaldirektor. Es war das Ziel von Paul Berliet, das Unternehmen international auszurichten. Er engagierte sich früh in wirtschaftlichen Schwellenländern und gründete 1957 Werke in Algerien und Marokko. Nach einer Afrika-Reise fasste er den Beschluss, Lkw und Nutzfahrzeuge herzustellen, die den Anforderungen der Kunden in schwierigem Gelände, insbesondere für die Erschließung von Erdölvorkommen, gerecht wurden. Die Leistungen dieser Fahrzeuge, mit dem GBC an erster Stelle, haben sich bei Expeditionen im Tschad und der Ténéré-Region in den Jahren 1959 und 1960 bewährt.

1962 wurde Paul Berliet zum Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführer des Unternehmens. Er gründete ein Forschungs- und Entwicklungszentrum mit dem Ziel, „20 Jahre Vorsprung zu haben“. Weiters führte er eine Dezentralisierungspolitik für die Produktionsstandorte in der Region Rhône-Alpes ein, um ländliche Gebiete wirtschaftlich neu zu beleben. Im Jahr 1975 ging das Unternehmen Berliet in die nationale Leitung der Renault-Werke über und trägt seit seiner Fusion mit Saviem im Jahr 1978 den Namen Renault Véhicules Industriels. Paul Berliet wird zum Vizepräsident. Das Unternehmen wird später auf Renault V.I. umbenannt und übernimmt schließlich im Jahr 2002, nach der Akquisition durch die Volvo-Gruppe, den Namen Renault Trucks.

1982 gründete Paul Berliet die Automobil Stiftung Marius Berliet in Lyon. Als gemeinnützige Organisation anerkannt, hat die Stiftung zum Ziel, sowohl das historische Vermächtnis der Automobilbauregion Rhône-Alpes als auch die Geschichte des französischen Nutzfahrzeugbaus zu pflegen. Sie ermöglicht Forschern und Historikern den Zugang zu einer umfangreichen Sammlung von mehr als 300 Fahrzeugen und über 300.000 Originaldokumenten. Paul Berliet leitete die Stiftung bis 2009 und begleitete sie danach als Gründungspräsident weiter.

 

Bildlegende:

Berliet Ehrung_1: Bernard Modat, Renault Trucks Global Brand Senior Vice President (links) und Philippe Brossette, Neffe von Paul Berliet (rechts).

Fotos: © Renault Trucks

Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Mag. (FH) Barbara Legenstein
Telefon: +43 (0)5 7500-400 13
E-Mail: barbara.legenstein@renault-trucks.com

Download der Pressemitteilung als pdf

Erfahren Sie mehr über die Geschichte von Renault Trucks