Pressemitteilungen
rss


  • Fotos herunterladen
    • orf1
    • orf2
    • orf3
    • orf4
 

30.09.2015

Erster Renault Trucks D für den ORF - Als Kulturtransporter unterwegs

Der ORF setzt seit kurzem erstmals auf einen Lkw von Renault Trucks. Der 250 PS starke Renault Trucks D ist mit Kofferaufbau und Ladebordwand ausgerüstet und hat sich schon deswegen die Bezeichnung „Kulturtransporter“ vom ersten Kilometer an wirklich verdient.

Kulturfreunde dürfen ihn ruhig beneiden. Egal ob Sommernachtskonzert 2015 mit den Wiener Philharmonikern im Schlosspark von Schloss Schönbrunn oder die Bregenzer Festspiele: Er ist überall live dabei. Mehr noch, ist er doch einer von vielen Schlüsseln, die es erst ermöglichen, diese Kulturhighlights überhaupt über die Bühne gehen zu lassen. Dabei schaut der in dezentem Silber gehaltene Renault Trucks D, um den es in dieser Geschichte geht, grundsätzlich aus, wie jeder x-beliebige Verteiler-Lkw – Kofferaufbau, Ladebordwand und 250 PS Motorleistung. Auf den ersten Blick auffallend großzügig geraten sind nur die Abmaße des Kofferaufbaues, die es immerhin auf 7 Meter bringen und dem Zweiachser eine Gesamtlänge von immerhin 9,32 Meter bescheren. Für einen Lkw alles andere als alltäglich ist auch das am Kofferaufbau sowie auf den Türen der Kabine angebrachte Logo des Eigentümers, das ohne weiterführende Beschriftungen mit drei Buchstaben auskommt: ORF.

Just in time durch Österreich

Der Renault Trucks D ist einer von insgesamt nur fünf Lkw, die im gut 200 Fahrzeuge umfassenden Fuhrpark des ORF zu finden sind. „Hauptaufgabe unseres neuen Fahrzeuges sind Transporte von Materialien, die wir für unsere Fernsehproduktionen vor Ort an den unterschiedlichen Schauplätzen benötigen“, erklärt Mag. (FH) Nikolaus-Christopher Klecatsky, der beim ORF die Abteilung Service und Logistik leitet. Parallelen zum klassischen Transportgeschäft stehen an der Tagesordnung. „Transporte, die wir langfristig planen können, gehören genauso zum Aufgabengebiet unseres neuen Renault Trucks D, wie Transporte, die relativ kurzfristig anfallen und umgehend abzuwickeln sind.“ Vom ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg aus gelangt der 12-Tonner in ganz Österreich zum Einsatz, auch wenn ihn sein erster Transportauftrag im heurigen Sommer nur wenige Kilometer weit weg in den Schlosspark von Schloss Schönbrunn geführt hat.

Gefragter Laderaum

Wie vielfältig die zu transportierenden Materialien für Fernsehproduktionen tatsächlich sein können, zeigen die Wünsche der ORF-Programmabteilung, für die der silberne Renault Trucks D unterwegs ist. „Es macht für uns keinen Unterschied, ob wir 5 Tonnen Material von A nach B befördern, oder einen sperrigen Kulissenteil, der die 7 Meter Ladelänge des Kofferaufbaues bis zu den letzten Zentimetern ausreizt“, berichtet Mag. (FH) Nikolaus-Christopher Klecatsky aus der Praxis. Die angepeilte Nutzungsdauer des Verteiler-Lkw liegt bei acht bis zehn Jahren, wobei sich die jährlichen Laufleistungen in überschaubaren Grenzen halten werden. „Wir kalkulieren mit rund 50.000 Kilometer pro Jahr“, verrät der Abteilungsleiter.

 

Bildlegende:

ORF1-3: Der ORF setzt erstmals in seiner Geschichte auf einen Lkw von Renault Trucks. Der Renault Trucks D wird dabei vom ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg aus österreichweit für Transportaufgaben genutzt.

ORF4: Bei der offiziellen Übergabe mit dabei waren: Barbara Legenstein, Marketing Manager Renault Trucks; Mag. (FH) Nikolaus-Christopher Klecatsky, Abteilungsleiter Service und Logistik ORF; Roland Löffler, Key Account Manager Renault Trucks.

 

Fotos: © Renault Trucks / Volvo Group Austria GmbH

Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Mag. (FH) Barbara Legenstein
Telefon: +43 (0)5 7500-400 13
E-Mail: barbara.legenstein@renault-trucks.com

 

Download der Pressemitteilung als pdf