Pressemitteilungen
rss


  • Fotos herunterladen
    • rt_optidriver-xtended_01
    • rt_optidriver-xtended_02
    • rt_optidriver-xtended_03
    • rt_optidriver-xtended_04
    • rt_optidriver-xtended_05
 

04.10.2017

OPTIDRIVER XTENDED

Renault Trucks bereichert sein Angebot bei den Produktpaletten C und K um ein automatisiertes Getriebe mit Kriechgängen, dem Getriebe Optidriver Xtended. Kunden, die unter schwierigen Bedingungen arbeiten, können so bei den Fahrzeugen der Baureihe C und K auf ein oder zwei zusätzliche, besonders langsame Gänge zurückgreifen.

Die Baufahrzeuge von Renault Trucks der Baureihe C und K können jetzt mit einem automatisierten Getriebe mit Kriechgängen, dem Optidriver Xtended, ausgestattet werden. Der Kunde wählt, je nach Anwendung, einen oder zwei zusätzliche Gänge, die vor dem ersten Gang liegen. Diese zusätzlichen Gänge ermöglichen es dem Fahrer, sein Fahrzeug mit sehr geringer Geschwindigkeit (zwischen 0,7 und 2 km/h) und mit großer Präzision und Sicherheit fortzubewegen.

Mit Optidriver Xtended können der Fahrkomfort und die Geländegängigkeit des Lkw verbessert und das Anfahren unter großer Belastung und/oder bei starker Steigung bzw. unter schwierigen Fahrbedingungen erleichtert werden. Außerdem trägt dieses Getriebe zur Senkung der Betriebskosten bei, da die Kupplung nicht mehr so stark beansprucht und die Nutzungsdauer verlängert wird.

Die Ausführung mit einem Kriechgang (13 Gänge) wird für Kunden in der Bauwirtschaft und im Tiefbau empfohlen, für Transporte mit Lasten über 80 t sowie für Anwendungen, die eine langsame Bewegung des Lkw bei konstanter Geschwindigkeit erfordern, etwa Streu- oder Kehrmaschinen. Die Ausführung mit zwei Kriechgängen (14 Gänge) ist für Fahrzeuge mit Allradantrieb verfügbar und wird damit den extremen Anforderungen in Steinbrüchen, Minen, in der Forstwirtschaft, Öl- und Gasindustrie gerecht.


Bildlegende:

RT_Optidriver Xtended_01-05: Mit dem automatisierten Getriebe Optidriver Xtended für die Renault Trucks Baureihe C und K können schwierige Einsatzbedingungen mit zusätzlichen Kriechgängen bewältigt werden.

Fotos: © Renault Trucks


Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Mag. (FH) Barbara Legenstein
Telefon: +43 (0)5 7500-400 13
E-Mail:
barbara.legenstein@renault-trucks.com


Download der Pressemitteilung als pdf