Pressemitteilungen
rss


  • Fotos herunterladen
    • rt_rtec_2019_01
    • rt_rtec_2019_02
    • rt_rtec_2019_03
 

14.05.2019

AFTERMARKET-WETTBEWERB RTEC 2019: 86 LÄNDER AM START

Die dritte Ausgabe des Aftermarket-Wettbewerbes RTEC* von Renault Trucks hat begonnen. Seit Jänner messen sich 1.642 Teams aus 86 Ländern in Online-Theoriefragerunden und hoffen auf einen Platz im Finale. Die 24 besten Teams aus dieser Vorrunde nehmen am großen Finale teil, das am 19. Juni in Lyon stattfindet. Die RTEC-Challenge vereint die besten internationalen Profis des Vertriebs- und Werkstattnetzes von Renault Trucks.

Die dritte Ausgabe der RTEC* - internationaler Aftermarket-Wettbewerb des Vertriebs- und Werkstattnetzes von Renault Trucks - hat begonnen.

Insgesamt haben sich 1.642 Teams, d. h. 6.134 Teilnehmer aus 86 Ländern zur Vorauswahl eingeschrieben, um den Titel ‚Renault Trucks Best After-Sales Team‘ zu gewinnen. In diesem Jahr nehmen auch Länder wie Kuba, Chile und Indonesien teil.

Die RTEC-Challenge vereint Theorie und Praxis und hebt die Kompetenzen der weltweit besten Kundendienstprofis von Renault Trucks hervor. Der Wettbewerb bietet die Gelegenheit, mehrere Werte besonders in den Mittelpunkt zu stellen:

  • Das Engagement der Teilnehmer aus aller Welt für die Marke.
  • Die Teamarbeit. Renault Trucks fördert Solidarität und Teamarbeit.
  • Die Kompetenzentwicklung. Die RTEC zielt darauf ab, das Know-how der Techniker durch theoretische und technische Fragen zu prüfen und zu verbessern.
  • Die Anerkennung der Techniker, die tagtäglich zur Kundenzufriedenheit und zum Image der Marke beitragen.

Der RTEC-Wettbewerb findet in drei Teilen statt:

  • Zwei Theoriefragerunden, bei denen die teilnehmenden Teams zwei Serien von je 35 Fragen beantworten müssen, die ihre technische Kompetenz, die Kenntnis der Tools und Verfahren von Renault Trucks sowie ihr Gespür im Umgang mit Kunden zeigen und ausbauen sollen.
  • Im internationalen Finale kämpfen die 24 besten Teams aus den Vorrunden in einem praktischen Teil unter Realbedingungen am kommenden 19. Juni in Lyon um den Sieg des RTEC-Wettbewerbes 2019.

Das beste Team bekommt den Titel ‚Renault Trucks Best After-Sales Team‘ verliehen.

Auch aus Österreich konnte sich das Team aus dem Volvo Group Truck Center Thaur für das internationale RTEC-Finale in Lyon qualifizieren und zählt damit zu den Besten weltweit.

Bildunterschriften:

RT_RTEC_2019_01-03: Insgesamt 6.134 Teilnehmer aus 86 Ländern nehmen am Renault Trucks Aftermarket-Wettbewerb teil und stellen Ihre Kompetenz sowie Ihr Wissen im Bereich Aftermarket unter Beweis.

Über Renault Trucks

Der französische Lkw-Hersteller Renault Trucks bietet seit mehr als 100 Jahren Transportunternehmern weltweit Fahrzeuge (von 2,8- bis 120-Tonner) und Serviceleistungen speziell für die Bereiche Verteiler-, Bau- und Fernverkehr an. Die robusten und zuverlässigen Lkw von Renault Trucks mit ihrem effizienten Kraftstoffverbrauch ermöglichen eine erhöhte Profitabilität und eine Senkung der Betriebskosten. Die Fahrzeuge von Renault Trucks werden über ein Netzwerk von über 1.500 Standorten weltweit vertrieben und gewartet. Die Entwicklung und Montage der Lkw von Renault Trucks sowie die Fertigung des Großteils der Komponenten erfolgt in Frankreich.Renault Trucks ist Teil der Volvo Gruppe, einem der größten Hersteller von Lkw, Reise- und Linienbussen sowie Baumaschinen, Industrie- und Schiffsmotoren weltweit. Der Konzern stellt außerdem Komplettlösungen auf dem Gebiet der Finanzierung und der Serviceleistungen bereit. Die Volvo Gruppe beschäftigt rund 95.000 Mitarbeiter; verfügt über Produktionsstandorte in 18 Ländern und verkauft ihre Produkte auf über 190 Märkten. Im Jahr 2017 erzielte die Volvo Gruppe Umsätze in Höhe von 35 Milliarden Euro (335 Milliarden schwedische Kronen). Die Volvo Gruppe ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Geschäftssitz in Göteborg, Schweden. Die Volvo Aktien sind an der Nasdaq-Börse in Stockholm notiert.

Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Mag. (FH) Barbara Legenstein 
Telefon: +43 (0)5 7500-400 13
E-Mail:
barbara.legenstein@renault-trucks.com

 

Download der Pressemitteilung als pdf