Pressemitteilungen
rss


  • Fotos herunterladen
    • deliver_eye_1
    • deliver_eye_2
    • deliver_eye_3
 

15.04.2011

NEUE SMARTPHONE-ANWENDUNG: DELIVER EYE

DELIVER EYE: DIE NEUE SMARTPHONE-ANWENDUNG VON RENAULT TRUCKS IM DIENSTE DER FAHRER

Wie kann ein Fahrer seinem Chef beweisen, dass eine Verspätung bei seiner Lieferung auf einen Stau zurückzuführen ist? Und wie kann er dem Kunden bei der Auslieferung beweisen, dass er Waren bereits beschädigt übernommen hat? Die Antwort lautet: mit Deliver Eye. Es handelt sich um die neue Smartphone-Anwendung von Renault Trucks speziell für Transportprofis. Sie steht kostenlos für iPhone und Android zur Verfügung. Damit kann der Fahrer im Falle eines Falles Fotos machen, auf denen Uhrzeit, Datum und Standort abzulesen sind. Mit einem Klick wird das Foto an den Chef weitergeleitet, um seine Behauptungen zu belegen. Dieses kostenlose, einfache und effiziente Werkzeug wurde eigens für Fahrer entwickelt. Der Hersteller möchte im Zuge seines globalen Ansatzes „Renault Trucks Deliver“, mit dem er Transportprofis in ihrem Tätigkeitsbereich gezielt unterstützt, im Laufe des Jahres weitere Anwendungen dieser Art anbieten.

Mit der Entwicklung der neuen, einfachen und benutzerfreundlichen Smartphone-Anwendung kommt Renault Trucks einem Bedürfnis der Fahrer nach. Diese stehen ihrem Chef oder ihren Kunden mit leeren Händen gegenüber, wenn es darum geht, eine Lieferverspätung oder beschädigte Waren zu erklären: Denn Treu und Glauben sind kein Ersatz für einen handfesten Beweis. Von nun an können sie ihrem Chef oder Kunden mit der neuen Anwendung Deliver Eye einen Beweis für ihre Schilderung liefern. Beispielsweise können sie einen Stau fotografieren. Auf dem Foto sind automatisch der Standort, das Datum und die Uhrzeit eingetragen. Dieses wird mit einem Klick an die zuvor gespeicherte Mail-Adresse ihres Verantwortlichen verschickt. So kennt dieser in Echtzeit die Gründe für die Verspätung und zeigt bei der Ankunft des Fahrers garantiert mehr Verständnis. Ebenso kommt es häufig vor, dass Fahrer Waren übernehmen, die bereits beschädigt sind. Bei der Lieferung ist es jedoch nicht einfach, dem Kunden zu erklären, dass die Beschädigung nicht während der Fahrt entstanden ist. Mit der Anwendung Deliver Eye kann durch ein Foto mit Geolokalisierungsdaten die Behauptung des Fahrers bewiesen werden. Das praktische, handliche Tool kann bei Bedarf in den verschiedensten Situationen eingesetzt werden.

Die kostenlose im App Store sowie bei Android Market verfügbare Anwendung Deliver Eye ist Ausdruck des Renault Trucks Deliver-Ansatzes. Diese vor einigen Jahren vom Hersteller gestartete Initiative soll insbesondere den Fahrern den Stolz zurückbringen, ein Transportprofi zu sein und daran erinnern, welche wichtige Funktion sie in unserer modernen Gesellschaft haben. Die Transportindustrie gehört zu jenen Branchen, die in den letzten Jahren am stärksten modernisiert wurden, und die Einführung des mobilen Internets im Alltag der Fahrer ist eine Revolution, die mit dem Einzug des World Wide Web im Büroalltag gleichzusetzen ist. Deshalb möchte Renault Trucks die Fahrer optimal unterstützen und ihnen Anwendungen zur Verfügung stellen, die ihren Anforderungen und Bedürfnissen entsprechen. So können beispielsweise mit dem im Februar eingeführten NavTruck von Renault Trucks, dem ersten Lkw-GPS für iPhone und Android, zu niedrige oder schlecht ausgeschilderte Brücken bzw. zu schmale Straßen vermieden werden, die für Fahrer einen Zeitverlust darstellen. Indem man ihnen ihren Arbeitsalltag erleichtert, können sie ihre Aufträge effizienter durchführen. Dieses Credo gilt auch für zukünftige Smartphone-Anwendungen, die Renault Trucks im Laufe des Jahres 2011 einführen wird.


Bildlegende:

Die benutzerfreundliche Smartphone-Anwendung von Renault Trucks bietet in vielen Situationen eine unterstützende Hilfestellung.

Hier zum Download

Download der Pressemitteilung als pdf