Pressemitteilungen
rss


  • Fotos herunterladen
    • truck_racing_3-pilote-1
    • truck_racing_3-pilote-2
 

18.04.2011

TRUCK RACING: ADAM LACKO ALS DRITTER FAHRER

TRUCK RACING: NEUE HERAUSFORDERUNG UND DIE AUFNAHME EINES DRITTEN PILOTEN IN DAS TEAM VON RENAULT TRUCKS

Drei, zwei, eins … Los geht’s! Die Truck Racing Saison 2011 steht in den Startlöchern. Anläßlich dieses Saisonstarts, der speziell durch die Rückkehr der Disziplin nach England unter den besten Vorzeichen steht, kündigt Renault Trucks-MKR Technology die Teilnahme eines dritten Race-Trucks und eines dritten Piloten an. Der junge, jedoch bereits überaus erfahrene Adam Lacko wird ab dem ersten Rennen in Donington am 23. und 24. April am Steuer des dritten Renault Premium Racing starten. Zusammen mit Anothony Janiec (dem französischen Piloten von Team 14) wird er ein neues Team für die Junioren-Meisterschaft bilden: MKR Team 14 Juniors.

Für das Team Renault Trucks-MKR Technology war die Saison 2010 ein durchschlagender Erfolg. Der Erfolg eines völlig neuen Teams, das schon bei seiner ersten Teilnahme den Titel des Europameisters für sich entschied! Aus der Sicht von Renault Trucks-Präsident Stefano Chmielewski war es „ein enormer Sieg. Doch er war alles andere als ein Zufall. Denn dieses Team vereint das Beste, was diese Disziplin zu bieten hat, sowohl in menschlicher als auch in technologischer Hinsicht.“ Der gebührend gefeierte Sieg ist dennoch nur der erste Schritt auf einem eingeschlagenen Weg. „Mit Adam Lacko, einem neuen Piloten, der im Lkw des Europameisters unterwegs sein wird, wollen wir unserer Marke zu mehr Bekanntheit verhelfen. Wir wollen dafür sorgen, dass Fahrer und Transportunternehmen, die die Truck-Races verfolgen, die Marke als eine mit viel Selbstvertrauen sehen, die stolz darauf ist, ein Gewinner zu sein und ihre Leidenschaft für Rennen und die sportliche Herausforderung teilt!“, so der Präsident von Renault Trucks.

Gérard Pétraz, technischer Leiter von Renault Trucks Racing, blickt ebenfalls in die Zukunft: „Für mich ist wichtig, dass wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen. Auch wenn der DXi13-Racing-Motor von Renault Trucks zum besten Motor der Disziplin gekürt wurde, haben wir im letzten Winter weiter an Verbesserungen gearbeitet. Kenner des Truck Racing werden erneut verblüfft sein! Was die Teilnahme von Adam Lacko an der Seite der beiden Piloten des Rennstalls betrifft, so wird nicht nur sein junges Alter, sondern vor allem seine Rennsporterfahrung, speziell die im Truck Racing, viele Beobachter beeindrucken! Wir sind bereit, unseren Titel zu verteidigen. Und warum sollten wir diesmal nicht auch den Titel in der Fahrerwertung mitnehmen?“


Zu Adam Lacko

Adam Lacko wurde am 24. September 1984 in Čeladná (Tschechische Republik) geboren.

Wie viele andere Piloten begann auch Adam Lacko seine Karriere im Kart-Rennsport und nahm dann an den Markenpokalen des Ford Fiesta und des Škoda Octavia Cups teil. Am Rande dieser Rennen testete er 2001 und 2002 den Race-Truck Tatra Jamal, wo ihn die Lkw-Leidenschaft packte. 2003 beendete er seine erste Teilnahme an der Truck Racing-Europameisterschaft auf Rang 5 am Steuer eines Tatra. In den darauffolgenden Jahren nahm er für MAN und Buggyra am Truck Racing teil und verfolgte anschließend eine Karriere bei der FIA-GT-Meisterschaft. Nach seiner Rückkehr in die Truck Racing-Europameisterschaft im Jahr 2009 an der Seite des Teams Allgäuer wird er die kommende Saison in den Farben von Renault Trucks-MKR Technology bestreiten.

Doch obwohl auch er mit einem Renault Premium Racing antritt, zählen lediglich die Punkte der „beiden Markusse“ für die Gesamtpunktezahl des Rennstalls bei der Europameisterschaft. Adam wird hingegen gemeinsam mit Anthony Janiec (Pilot bei Team 14) in der Teamwertung unter dem Namen MKR Team 14 Juniors antreten.


Bildlegende:

Adam Lacko verstärkt das Team in einem Dritten Renault Premium Racing.

Download der Pressemitteilung als pdf

Nähere Infos zum Saisonstart in Donington finden Sie hier

Besuchen Sie unsere Truck Racing Website