Pressemitteilungen
rss


  • Fotos herunterladen
    • truck-racing_nogaro_1
    • truck-racing_nogaro_2
    • truck-racing_nogaro_3
    • truck-racing_nogaro_4
 

24.06.2011

TRUCK RACING NOGARO

NOGARO: TEAM RENAULT TRUCKS-MKR TECHNOLOGY ZUVERLÄSSIG


Das Team Renault Trucks-MKR Technology bewies an diesem Wochenende wieder Hartnäckigkeit – ein wichtiger Faktor im Rennsport. Im vierten Rennen holte sich das Team einen Podiumsplatz und fuhr damit wertvolle Punkte ein, die in der Meisterschaft entscheidend sind. Als erste französische Etappe der Europameisterschaft war das Rennen von Nogaro auch diesmal ein Publikumserfolg. Renault Trucks nutzte die Gelegenheit, um über 500 Kunden an die Rennstrecke einzuladen. Star des Events war natürlich die Sonderserie Renault Premium Truck Racing.

Um Erster zu werden, muss man erst einmal die Ziellinie überqueren.“ Mit diesem alten Sprichwort des berühmten Enzo Ferrari ging das Team Renault Trucks-MKR Technology in Nogaro in das vierte Rennen der Saison, der ersten französischen Etappe der Europameisterschaft. Nach einer Reihe von technischen Problemen zu Beginn der Meisterschaft lag die Priorität diesmal darin, erfolgreich durchs Ziel zu kommen. In dieser Hinsicht erwies sich das Wochenende trotz des unberechenbaren Wetters - abwechselnd Regen, dann wieder Hitze - als positiv: Die drei Trucks schafften es bei drei der vier Rennen über die Ziellinie. Und im letzten Rennen des Wochenendes war fast das gesamte Podium rot-schwarz, denn das Trio kam geschlossen auf den Plätzen Zwei bis Vier durchs Ziel (Adam Lacko als Zweiter, Markus Bösiger als Dritter und Markus Oestreich als Vierter). Dabei konnten die Piloten des Teams wertvolle Punkte sammeln, die am Ende der Saison im Kampf um den Titel von entscheidender Bedeutung sind. In der Meisterschaft hält sich Renault Trucks-MKR Technology nach wie vor auf dem 2. Platz mit 270 Punkten, Team 14 Junior liegt auf dem 4. Platz. Bei den Piloten belegt Markus Oestreich weiterhin mit 122 Punkten den 3. Platz, Adam Lacko ist mit 108 Punkten 5. und Markus Bösiger mit 92 Punkten am 6. Platz.

Als erste Frankreichetappe der Europameisterschaft war Nogaro wie üblich eine sehr beliebte Veranstaltung. Trotz des schlechten und wechselhaften Wetters gaben sich zahlreiche Zuschauer ein Stelldichein. Auch in diesem Jahr stiegen die Publikumszahlen wieder gegenüber dem Vorjahr, zur Freude der Veranstalter. Renault Trucks nutzte den Heimvorteil und scheute keine Kosten und Mühen, um über 500 Kunden aus Südwestfrankreich an die Rennstrecke einzuladen. Im Fahrerlager konnten sie an diesem Wochenende mehrere Renault Premium Route der Sonderserie Truck Racing sowie einen Renault Premium Route als Safety Truck bewundern.

Das nächste Rennen findet am 8. und 9. Juli am Nürburgring in Deutschland statt. Frankreich wird zum Ende der Saison noch einmal Austragungsort der Truck Racing Europameisterschaft. Am 8. und 9. Oktober findet für dieses Jahr in Le Mans das letzte Rennen der Meisterschaft statt.

 

Bildlegende:

Truck Racing Nogaro 1, 2, 3 & 4: Trotz ein paar technischer Belangen konnte das Team Renault Trucks-MKR Technology wieder wichtige Punkte sammeln und die zahlreich erschienenen Zuseher verfolgten die Rennen mit großem Interesse.

Download der Pressemitteilung als pdf

Besuchen Sie unsere Truck Racing Website